Hans Stoisser

Hans Stoisser
Foto: Jürgen Sturany

Mein Name ist Hans Stoisser. Ich bin Unternehmer, Berater und Autor und habe viele Jahre in und mit Emerging Countries gearbeitet. Vor allem in afrikanischen Ländern.

Städtepartnerschaft in der vor-modernen Welt

Als ich 1982 zum ersten Mal nach Afrika reiste, wurde ich zum Mitbegründer einer Städtepartnerschaft auf Kap Verde. Zweieinhalb Jahre lang lebte ich in dem kleinen Ort Pedra Badejo und leitete den Aufbau von Gewerbebetrieben und Bauvorhaben zum Ausbau der Stadtinfrastruktur. Damals erlebte ich noch die archaisch-ländlichen Strukturen einer „vor-modernen“ Welt. Bevor globale Vernetzungen und Verflechtungen diese Länder zu einem Teil der globalen Gesellschaft gemacht haben.

Interdependenzen der neuen Welt

Während meines Post-Graduate Studiums an der Johns-Hopkins University in Bologna, Italien, konzentrierte ich mich auf Internationale Beziehungen und ich lernte die zunehmenden Interdependenzen unserer Weltordnung besser verstehen.

Ab 1991, kurz nach dem Fall des Eisernen Vorhangs, begleitete ich österreichische Unternehmen bei ihrer Expansion in die osteuropäischen Nachbarländer. Im staatlichen „Ost-West Fonds“ vergaben wir Finanzierungen und Finanzierungsgarantien.

Als Manager …

In den 1990er führte ich zehn Jahre lang die Geschäfte eines Unternehmens zur Produktion von Objektmöbeln und baute ein österreichisch-slowenisches Produktionsnetzwerk auf.

Damals gründeten wir auch das Unternehmen ECOTEC – Institutionelle Infrastrukturaufbau GmbH. Zunächst lieferten wir städtebauliche Konzepte und bauten Infrastrukturen in Bulgarien, Palästina, Brasilien, Südafrika, Mosambik, Angola, Kenia, Uganda, Tansania, Äthiopien und Kap Verde. Dann haben wir auch österreichische Unternehmen bei ihrer Internationalisierung in Kenia, Tansania, Äthiopien, Uganda, Angola und Mosambik unterstützt.

… und Management Denker …

Seit den 2000er Jahren hat sich ECOTEC auf „institutionelle“ Infrastrukturen, also den Aufbau und das Management von Institutionen, konzentriert. In Mosambik, Uganda, Südafrika und Kap Verde werden Ministerien, Provinzregierungen und Gemeinden beraten. Privaten Unternehmen werden Managementausbildungen und –beratungen angeboten.

In der Führung von Organisationen sehe ich  einen entscheidenden Hebel am Weg zu einer friedlichen und empathischen globalen Gesellschaft.  Denn es sind Organisationen, die unser Leben bestimmen. Mein Managementdenken habe ich in St. Gallen in der Schweiz gelernt. Mit ECOTEC sind wir externer Partner von Malik Management Zentrum St. Gallen für Afrika. Die agilen Praktiken haben mich zu einem CMC® – Certified Management Consultant und einem Licensed Content Associate für Management 3.0 werden lassen.

… und Autor

Meine Erfahrungen und meine Sicht auf Afrika, bzw. wie wir Europäer Afrika sehen und was wir alles nicht sehen, habe ich in einem Buch niedergeschrieben. Im November 2015 ist es im Kösel Verlag erschienen:

Der schwarze Tiger – Was wir von Afrika lernen können

Der schwarze Tiger - Was wir von Afrika lernen können

 

 

 

 

 

 

 

Stimmen zum Buch finden Sie hier.

Weitere aktuelle Veröffentlichungen:

Nicht Angst, sondern Hoffnung treibt die Menschen in die Flucht – in Cicero

Fluchtursache Wohlstand – in der NZZ

In Afrika vernetzen – im Standard

Vom Edelmann zum Partner – im Standard